14.03.2012

Gepostet von in Basteln mit Kindern, Kids Corner | Keine Kommentare

Blumige Ostereier einfach selber machen, so geht’s:

 

Bildquelle: Flickr/ to01

Zu Ostern dürfen natürlich schicke Ostereier nicht fehlen. Wo man früher die Ostereier lediglich einfarbig angemalt hat, gibt es heutzutage natürlich noch sehr viel mehr Möglichkeiten, die ausgeblasenen Eier für Ostern so richtig in Schale zu schmeißen. Wir zeigen Euch heute mal eine ganz andere Variante und zwar mit getrockneten Blumen, also mal etwas ganz Neues.

Die getrockneten Blumen kann man entweder selber sammeln, oder im Bastelladen kaufen. Da sich im Frühling noch nicht so viele Blumen an die Oberfläche trauen, empfiehlt es sich jedoch eher, die Blumen in einem Bastelgeschäft zu kaufen, da man hier wahrscheinlich eine größere Auswahl haben wird. Dennoch sollte man im kommenden Sommer auch einfach mal daran denken, dass man die im Sommer blühenden Blumen im nächsten Frühling für Ostereier verwenden kann und sie dann schon einmal trocknen.

Was für die blumigen Eier benötigt wird:

  • Ausgeblasene Eier oder Eier aus Styropor
  • Klarlack
  • Bindfaden
  • Getrocknete Blumen
  • Spieße aus Holz
  • Becher oder leeres, kleines Einmachglas
  • Pinsel
  • Stecknadeln

 

Und so werden die blumigen Eier gestaltet:

Zuerst nimmt man sich die Eier und spießt sie auf den Holzstab, bei dem Styroporei vorsichtig unten einpieksen und bei ausgeblasenen Eiern ganz vorsichtig durch die Öffnung schieben. Damit die Eier auch problemlos trocknen können, stellt man sie mit dem Holzstab in ein Marmeladenglas oder einen Becher.

Ist der Klarlack komplett getrocknet, so nimmt man sich die Trockenblumen und klebt sie nach und nach auf die Eier. Wie man die Muster zusammenstellt, das ist einem natürlich selbst überlassen, da muss man einfach mal ausprobieren, welche Muster und Zusammenstellungen einem am besten gefallen.

Ist auch hier der Kleber wieder vollständig getrocknet, so kann man noch eine letzte Schicht Klarlack auftragen und auch diesen wieder trocknen lassen.

Selbstverständlich benötigen die meisten Eier dann auch eine Aufhängung. Bei dem Styropoei nimmt man einen Faden, macht einen Knoten und befestigt den Faden mit einer Stecknadel und kann das Ei dann aufhängen. Bei ausgeblasenen Eier nimmt man sich ein ungefähr 1 Zentimeter langes Stück Zahnstocher, wickelt einen Faden darum und steckt den Zahnstocher komplett durch die Öffnung und schon können auch diese Eier aufgehängt werden.

Ähnliche Beiträge:

  1. Ostereier im Blumentopf
  2. Steinfiguren ganz einfach selber machen
  3. Tolle Ostersachen ganz einfach selber machen
  4. Frühlingskranz mit kleinen Vasen selber machen, so einfach geht’s:
  5. Schokoladige Valentins-Grüße selber machen so einfach geht’s

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>